30.06.20 Klausureinsicht MW49

Die Klausureinsicht für die Klausur MW49 findet am 15. Juli 2020 statt. Sollten Sie die Einsicht nehmen wollen, ist eine verbindliche Anmeldung bis Dienstag, den 14. Juli 2020, 12 Uhr, zwingend erforderlich. Hierzu senden Sie bitte eine E-Mail an Herrn Karsten Lentz (Karsten.Lentz@hhu.de) mit Angabe Ihres Namens sowie Ihrer Matrikelnummer. Wir werden Sie sodann über das weitere Procedere (mit Blick auf die damit verbundenen Räumlichkeiten und den spezifischen Zeitraum) informieren.

Bitte beachten Sie, dass eine Einsichtnahme ohne vorherige Anmeldung aus organisatorischen Gründen und unter Berücksichtigung der aktuellen Situation leider nicht möglich ist. Bringen Sie zur Identifikation zudem einen Lichtbildausweis und Studierendenausweis zur Einsichtnahme mit.

Bitte beachten Sie ferner, dass es sich um eine reine Einsichtnahme handelt. Sollten Ihnen bei der Einsichtnahme wider Erwarten Fehler in der Benotung auffallen, erfolgt eine Nachkorrektur erst nach Übersendung eines formlosen Einspruchschreibens, adressiert an den Prüfungsausschuss, in dem für jeden Einzelfall und detailliert begründet wird, weshalb eine Nachkorrektur zu erfolgen hat. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang auch, dass es bei einer...


25.06.20 Klausureinsicht BW16

Die Klausureinsicht für die Klausur BW16 findet am 13. Juli 2020 statt. Sollten Sie die Einsicht nehmen wollen, ist eine verbindliche Anmeldung bis Freitag, den 10. Juli 2020, 12 Uhr, zwingend erforderlich. Hierzu senden Sie bitte eine E-Mail an Herrn Daniel Schwarz (Daniel.Schwarz(at)hhu.de) mit Angabe Ihres Namens sowie Ihrer Matrikelnummer. Wir werden Sie sodann über das weitere Procedere (mit Blick auf die damit verbundenen Räumlichkeiten und den spezifischen Zeitraum) informieren.

Bitte beachten Sie, dass eine Einsichtnahme ohne vorherige Anmeldung aus organisatorischen Gründen und unter Berücksichtigung der aktuellen Situation leider nicht möglich ist. Bringen Sie zur Identifikation zudem einen Lichtbildausweis und Studierendenausweis zur Einsichtnahme mit.

Bitte beachten Sie ferner, dass es sich um eine reine Einsichtnahme handelt. Sollten Ihnen bei der Einsichtnahme wider Erwarten Fehler in der Benotung auffallen, erfolgt eine Nachkorrektur erst nach Übersendung eines formlosen Einspruchschreibens, adressiert an den Prüfungsausschuss, in dem für jeden Einzelfall und detailliert begründet wird, weshalb eine Nachkorrektur zu erfolgen hat....


18.06.20 Klausureinsicht BB02

Die Klausureinsicht zu der BB02-Klausur (vom 26.02.2020) findet am Montag, den 29. Juni, zwischen 12:00 und 14:00 Uhr im Hörsaal 2B statt. 

Sollten Sie Einsicht nehmen wollen, ist eine verbindliche Anmeldung bis Freitag, den 26. Juni, 12 Uhr, zwingend erforderlich. Hierzu senden Sie bitte eine E-Mail an Herrn Mustafa Sezer (Mustafa.Sezer@hhu.de) mit Angabe Ihres Namens sowie Ihrer Matrikelnummer.

Bitte beachten Sie, dass eine Einsichtnahme ohne vorherige Anmeldung aus organisatorischen Gründen und unter Berücksichtigung der aktuellen Situation leider nicht möglich ist. Bringen Sie zur Identifikation zudem einen Lichtbildausweis und Studierendenausweis zur Einsichtnahme mit.

Bitte beachten Sie ferner, dass es sich um eine reine Einsichtnahme handelt. Sollten Ihnen bei der Einsichtnahme wider Erwarten Fehler in der Benotung (nicht gezählte Punkte o.Ä.) auffallen, erfolgt eine Nachkorrektur erst nach Übersendung eines formlosen Einspruchschreibens, adressiert an den Prüfungsausschuss, in dem für jeden Einzelfall und detailliert begründet wird, weshalb eine Nachkorrektur zu erfolgen hat. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang auch, dass es bei einer Nachkorrektur auch...


17.06.20 Präsentation der Projektarbeiten (BW06) im SS 2020

Die Veranstaltung zur Präsentation der Projektarbeiten im Rahmen des Moduls BW06 wird am 24.06. im Hörsaal 6C stattfinden. Zur Gewährleistung der Einhaltung des Hygienekonzeptes wird die Veranstaltung in zwei Abschnitte eingeteilt. Die Zuordnung der Gruppen zu den jeweiligen Veranstaltungsabschnitten haben Sie per E-Mail erhalten. Bitte nehmen Sie ausschließlich an dem Veranstaltungsabschnitt teil, dem Sie zugeordnet wurden. Die Note Ihrer Projektarbeit erhalten Sie im Anschluss des jeweiligen Veranstaltungsabschnitts.

Hinweis: Es wird sichergestellt, dass die Veranstaltung unter strenger Einhaltung des HHU-Hygienekonzeptes (https://www.corona.hhu.de/zu-covid-19-verdachts-und-kontaktfaellen/covid-19-sitemap/corona-19-inhalte/hygienekonzept/hygienekonzept.html) stattfindet. Dazu werden u.a. die folgenden Maßnahmen ergriffen: 

Sicherstellung des Mindestabstands von 1,5 Metern während der gesamten Veranstaltung Kontrolle des Hörsaals auf Verunreinigungen und Beseitigung dieser Personenregistrierung vor der Veranstaltung Bereitstellung von Hygienemitteln und Mund-Nasen-Schutzmasken   Reinigung der bei der Präsentation verwendeten elektronischen Geräte

Sie sind ausdrücklich...


16.06.20 Neue Kommentierung in Gosch, KStG

KStG § 8a Betriebsausgabenabzug für Zinsaufwendungen bei Körperschaften (Zinsschranke) Förster, Guido Gosch, KStG, 4. Auflage 2020

Um einer übermäßigen Gesellschafterfremdfinanzierung bei Körperschaften entgegenzuwirken, wird die Zinsschranke des § 4h EStG um den § 8a KStG erweitert. Die Kommentierung analysiert u.a. die Rechtsentwicklung, Tatbestandsvoraussetzungen, Rechtsfolgen des § 8a KStG im Detail. Die Kommentierung ist aus dem Uni-Netz kostenlos abrufbar unter folgendem Link: bit.ly/3e2Uh7o


05.06.20 Disputation Felix Werthebach

Am 28.5.2020 absolvierte unser Lehrstuhlmitarbeiter und geschätzter Kollege Herr Dr. Felix Werthebach erfolgreich seine Disputation und schloss damit sein Promotionsverfahren ab. Seine Disseration beschäftigte sich mit dem Thema "Sonderbetriebsvermögen im Rahmen unternehmerischer Dispositionen von Sachgesamtheiten". Im Rahmen seiner Disputation hielt Herr Dr. Werthebach einen spannenden Vortrag zum Thema "The tax planning disclosure game - a drift from tax competition towards information competition?", der anschließend ausgiebig diskutiert wurde. Das gesamte Lehrstuhlteam gratuliert ganz herzlich zur bestandenen Doktorprüfung!


04.06.20 Klausureinsicht MB00/03

Die Klausureinsicht für die Klausur MB00/03 findet am 15. Juni statt. Sollten Sie die Einsicht nehmen wollen, ist eine verbindliche Anmeldung bis Freitag, den 12. Juni, 12 Uhr, zwingend erforderlich. Wir werden Sie sodann über das weitere Procedere (mit Blick auf die damit verbundenen Räumlichkeiten und den spezifischen Zeitraum) entsprechend informieren. Hierzu senden Sie bitte eine E-Mail an Herrn Fabio-Yannick Lachet (Fabio-Yannick.Laschet@hhu.de) für die Einsicht mit Angabe Ihres Namens sowie Ihrer Matrikelnummer. Bitte beachten Sie, dass eine Einsichtnahme ohne vorherige Anmeldung aus organisatorischen Gründen und unter Berücksichtigung der aktuellen Situation leider nicht möglich ist.

Bringen Sie zur Identifikation zudem einen Lichtbildausweis und Studierendenausweis zur Einsichtnahme mit.

Bitte beachten Sie ferner, dass es sich um eine reine Einsichtnahme handelt. Sollten Ihnen bei der Einsichtnahme wider Erwarten Fehler in der Benotung (nicht gezählte Punkte o.Ä.) auffallen, erfolgt eine Nachkorrektur erst nach Übersendung eines formlosen Einspruchschreibens, adressiert an den Prüfungsausschuss, in dem für jeden Einzelfall und...


04.05.20 Neuer Zeitschriftenbeitrag

Brüggen / Hahn: Ein wertschöpfungsbasierter Steuerzugriff insbesondere auf digitale Geschäftsmodelle – Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Betriebsstättenbesteuerung, Betriebs-Berater (BB), 2020, S. 1047-1060.

Eine Besteuerung am Ort der Wertschöpfung („value creation“) soll als das allumspannende Fundamentalprinzip dienen, um eine (verursachungs-)gerechte Besteuerung herzustellen und damit eine Neuordnung der Besteuerungsgrundsätze durch ein digitales Betriebsstättenkonzept i. S. einer nicht physischen Präsenz zu rechtfertigen. Begibt man sich auf die Suche nach der Definition des zugrundeliegenden Wertschöpfungsmodells bzw. der Bestimmung des Ortes der Wertschöpfung im Zusammenhang mit digitalen Geschäftsmodellen, wird man bemerkenswerterweise nicht fündig.

Die Autoren geben einen Überblick über die Entwicklungen im Bereich der wertschöpfungsbasierten Besteuerung von Betriebstätten, insbesondere mit Bezug auf sog. digitale Geschäftsmodelle. Hierzu werden die bisherigen unilateralen Entwicklungen skizziert und tabellarisch für die Praxis aufgearbeitet, um anschließend auf supranationaler Ebene die Maßnahmen der Rechtssetzungsverbünde von EU und OECD vorzustellen und die sich...


26.04.20 Neuer Zeitschriftenbeitrag

Förster, Guido: Grenzüberschreitende Umstrukturierungen, DStR 2020, 865-876.

Rechtssichere Möglichkeiten zur steuerneutralen Umstrukturierung gewährleisten die Anpassungsfähigkeit von Unternehmungen an geänderte Rahmenbedingungen und stärken deren Wettbewerbsfähigkeit. Wegen der internationalen Verflechtung der deutschen Wirtschaft besteht insoweit auch ein Bedarf für grenzüberschreitende Umstrukturierungen. Der Beitrag analysiert die bestehenden Möglichkeiten und Defizite im EU/EWR-Bereich sowie im Verhältnis zu Drittstaaten und untersucht die Auswirkungen der ATAD-Umsetzung und der Mobilitätsrichtlinie. Der Beitrag ist im Uni-Netzwerk unter https://bit.ly/3cPjPE5 abrufbar.


25.03.20 Neuer Zeitschriftenbeitrag

Förster, G. (2020): Anforderungen an den Steuerexperten der Zukunft, REthinking Tax, 2. Jg. 2020, Heft 2, S. 52-54.

Die Digitalisierung hat erhebliche Auswirkungen auch auf die Tätigkeit von Steuerabteilungen und steuerlichen Beratungsunternehmen. Deren Daten liegen in großem Umfang elektronisch vor und werden regelbasiert sowie hoch repetitiv verarbeitet, was den Einsatz von IT-Lösungen nahelegt. Zugleich sehen sich Steuerabteilungen und Berater mit der Forderung nach Kosteneffizienz bei gleichzeitig wachsenden regulatorischen Anforderungen konfrontiert. Der Autor behandelt die Fragestellung, wie die Digitalisierung das Anforderungsprofil für den Steuerexperten der Zukunft verändert. 

Der Beitrag ist über den folgenden Link auf der Owlit-Datenbank abrufbar: https://research.owlit.de/document/0c15d940-534b-3fe1-b35e-89a4a1dfce06

 


Treffer 1 bis 10 von 163

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenProf. Dr. Guido Förster