19.07.18 Präsentation zur Modulvorstellung

Die Präsentation zur Modulvorstellung vom 19. Juli 2018 finden Sie hier.


17.07.18 Öffnungszeiten des Sekretariats

Das Sekretariat des Lehrstuhls ist bis einschließlich Dienstag, den 24. Juli 2018 nicht besetzt. In dieser Zeit werden keine eingehenden emails beantwortet oder weitergeleitet. Bitte wenden Sie sich in dringenden Fällen an einen der Mitarbeiter.


12.07.18 Vorstellung des Studienschwerpunktes Betriebswirtschaftliche Steuerlehre im Bachelorstudiengang

Am Donnerstag, den 19. Juli 2018 findet im Seminarraum 01.22 (Gebäude 23.03) um 14 Uhr eine Vorstellung der Bachelor-Wahlpflichtmodule Grundlagen der Betriebswirtschaftlichen Steuerlehre I sowie Betriebswirtschaftliche Steuerlehre II statt. Prof. Förster wird Ihnen dazu grundlegend die Inhalte beider Schwerpunkte sowie insbesondere deren Relevanz in der betriebswirtschaftlichen Ausbildung darlegen. Er steht Ihnen selbstverständlich für all Ihre Fragen zur Verfügung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


28.06.18 Oeconomicum Live am 26.6.2018

Die Besteuerung ist sicher – oder?

Unter dem Obertitel „Die Besteuerung ist sicher – oder?“ behandelte Prof. Dr. Guido Förster steuerliche Unsicherheiten bei der Unternehmensnachfolge in Familienunternehmen. In den nächsten Jahren stünden 150.000 Unternehmensübergaben bei Familienunternehmen an, von denen über 50% familienintern erfolgen würden. Ein zentrales Problem dieser Übertragungen sei die Steuerbelastung. Dies ergebe sich zum einen aus der Höhe der in Rede stehenden einkommensteuerlichen und erbschaft- bzw. schenkungsteuerlichen Belastungen. Zum anderen seien die steuerlichen Folgen nicht selten mit erheblichen Unsicherheiten belastet, welche die Übergabeplanung erheblich erschwerten. Beispiele hierfür seien nicht erkannte wesentliche Betriebsgrundlagen, insb. in Zusammenhang mit Beteiligungen an Personengesellschaften, sowie die zukunftsgerichteten Anforderungen für die Gewährung von erbschaft- und schenkungsteuerlichen Begünstigungen. Die Steuerbelastung könne sich daher durch Ereignisse in späteren Jahren noch ändern. Der Beobachtungszeitraum betrage bis zu 20 Jahren.

 

Im Anschluss an den Vortrag entwickelte sich eine lebhafte Diskussion zu den steuerlichen Belastungen und den Unsicherheiten in...


11.06.18 Preis der Wirtschaftswissenschaftlichen Gesellschaft Düsseldorf e.V. (WiGeD) für Daniel Schwarz, M.Sc.

Mit dem Preis der Wirtschaftswissenschaftlichen Gesellschaft Düsseldorf e.V. (WiGeD) in Höhe von 250 Euro wurde Daniel Schwarz (26) für seine mit 1,0 bewertete Masterarbeit in BWL „Die Besteuerung von Investmentfonds und deren Anteilseignern nach der Investmentsteuerreform“ geehrt. Dr. Regina Hahn, Vorsitzende des Vorstandes der WiGeD, überreichte die Auszeichnung.Nähere Informationen finden Sie hier.

 


11.06.18 Am 7. Juni 2018 fand an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf das Erste Düsseldorfer Unternehmenssteuerforum statt.

Zum ersten Düsseldorfer Unternehmenssteuerforum waren weit mehr als 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Wissenschaft, der Finanzverwaltung sowie der Beratungs- und Unternehmenspraxis erschienen, um über Deutschlands Stellung im internationalen Steuerwettbewerb zu diskutieren. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Gastgeber, Univ.-Prof. Dr. Guido Förster, StB (Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf), wurde das Vortrags- und Diskussionsthema „Nach BEPS und BEAT - Deutschland im internationalen Steuerwettbewerb" in den Vorträgen von MDg Dr. Rolf Möhlenbrock (Bundesministerium der Finanzen, Berlin), RA Dr. Marcus Helios, StB (Ernst & Young, Düsseldorf) und Univ.-Prof. Dr. Guido Förster, StB (Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf) aus der Sicht von Finanzverwaltung, Beratungs- und Unternehmenspraxis sowie der Wissenschaft eingehend beleuchtet.

Während MDg Dr. Rolf Möhlenbrock eingangs aktuelle Gesetzgebungsvorhaben mit Blick auf den Steuerstandort Deutschland vorstellte, erläuterte RA Dr. Marcus Helios anschließend an Beispielen die Grenzen des deutschen Steuerzugriffs durch das Territorialitätsprinzips. Abschließend leitete Univ.-Prof. Dr. Guido Förster durch seinen...


05.06.18 1. Düsseldorfer Unternehmenssteuerforum

Hier finden Sie die Agenda und die Anfahrt für das 1. Düsseldorfer Unternehmenssteuerforum am 7.6.2018.


29.05.18 1. Düsseldorfer Unternehmenssteuerforum am 7.6.2018

Am Donnerstag, den 7.6.2018, 17:00 - 19:00 Uhr findet im Oeconomicum auf dem Campus der Heinrich-Heine-Universität (Gebäude 24.31), Universitätsstraße 1, 40225 Düsseldorf,das

1. Düsseldorfer Unternehmenssteuerforum des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insb. Betriebswirtschaftliche Steuerlehre, der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf zum Thema

„Nach BEPS und BEAT – Deutschland im internationalen Steuerwettbewerb“

statt. Drei Impulsvorträge von jeweils 20-30 Minuten beleuchten die Thematik aus Sicht der Finanzverwaltung, der Praxis und der Wissenschaft.


08.05.18 Exkursion zum FG Düsseldorf am 14. Juni 2018

Sehr geehrte Studierende,

gerne informieren wir Sie hiermit über die von EY eröffnete Möglichkeit, am 14. Juni 2018 an einer Exkursion zum Finanzgericht Düsseldorf teilzunehmen. An diesem Tag sollen vier Verfahren zu den folgenden Themen verhandelt werden:

 

Aufnahme von Vorläufigkeitsvermerk(en) in den Einkommensteuerbescheid/Verstoß gegen die ZwangsruheEin Verfahren beschäftigt sich mit der Höhe von Preisen beim Verstoß gegen das BetäubungsmittelgesetzIn einem weiteren Verfahren ist die Wiedereinsetzung in den vorigen Stand strittig

Agenda:

 

08:45 Uhr             Treffpunkt am Finanzgericht

09:30 Uhr             Sitzungsbeginn der Verhandlungen

12:30 Uhr             Ende

13:00 Uhr             Gemeinsames Mittagessen im Restaurant mit EY

 

 

Wenn Ihrerseits Interesse besteht, bitten wir Sie um eine verbindliche Anmeldung im Sekretariat oder per eMail (steuern@hhu.de) bis Donnerstag den 24. Mai um 12 Uhr.


30.04.18 Metro Marathon 2018

Auch in diesem Jahr haben zwei Staffeln unseres Lehrstuhls am Metro Marathon am 29.4.2018 erfolgreich teilgenommen.


Treffer 1 bis 10 von 76

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenProf. Dr. Guido Förster